♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥
An alle Leser dieses Blogs:
Alle hier gezeigten Covers sowie Inhaltstexte sind Eigentum der Verlage und Autoren.


Sonntag, 3. Mai 2020

No Way, Mr. Heartbreaker - Daniela Felbermayr



Inhalt:
Die Anwältin Victoria Williams arbeitet am Fall ihres Lebens, der ihr einen ordentlichen Sprung auf der Karriereleiter verschaffen soll, als in das Appartement gegenüber der attraktive Arzt und Womanizer Dr. Mark Turner einzieht. Er feiert wilde Parties, Frauen geben sich bei ihm die Klinke in die Hand und er provoziert Vicky bei jeder sich bietenden Gelegenheit.

Als Vicky dann auch noch ausgerechnet mit ihm bei ihrem aktuellen Fall zusammenarbeiten soll, fällt sie aus allen Wolken und kann ihr Unglück nicht fassen. Schon bald stellt sie fest, dass hinter dem provokanten, oberflächlichen Macho ein ganz anderer Mann steckt, als zunächst angenommen.

Doch ... alte Gewohnheiten wird man nicht los und Vicky schwört sich selbst, nicht auf Mark hereinzufallen ... wenn das nur nicht so verdammt schwer wäre ...

Rezi von Mausi:

Vicky erfüllt sich einen Traum, eine Penthouse Wohnung mit Ausblick auf den Central Park mit einer riesigen Dachterrasse. Diese wäre vorgesehen sich mit der Nachbarwohnung zu teilen, vorausgesetzt man versteht sich, sollte dem nicht so sein, kann man die Terrasse auch abteilen.
Natürlich erhofft sich Vicky eine liebevolle Familie, welche das zweite Penthouse beziehen würden, aber sicher nicht den Draufgänger Mark.
Sie ist beruflich sehr erfolgreich und sie verfolgt auch angestrengt ihre Ziele. Optisch ist sie keine graue Maus, aber definitiv fällt sie nicht in das Beuteschema von Mark.

Mark ist der neue Nachbar, ein richtiger Draufgänger, Partys ohne Rücksicht auf andere und Barbie Püppchen zum Zeitvertreib, sind sein Motto.
Die nächtliche Ruhe und die Freude den Ausblick auf den Central Park zu genießen, ist ab sofort Vergangenheit.
Gerade als Vicky überlegt, wie sie am besten ihre Krallen ausfahren kann, wird ihr Mark, als Doktor Turner vorgestellt, welcher ihr bei ihrem aktuellen Fall in der Kanzlei behilflich sein soll.
Als wäre die Tatsache zusammen zuarbeiten nicht schon schlimm genug, nein, die Beiden müssen bis zur Verhandlung nach Los Angeles und sich auch noch einen Bungalow mit nur einem Schlafzimmer teilen.

Wie ihr euch sicher denken könnt, sind Spannungen hier vorprogrammiert.
Der Schreibstil von Daniela Felbermayr hat mir wieder einmal sehr gut gefallen, ich konnte mich leicht in die Geschichte fallen lassen. Vicky war mir von Beginn an sehr sympathisch, Mark hat mich oft auf die Palme gebracht.
„No Way, Mr. Heartbreaker“ ist vollgepackt mit Gefühlen, eine regelrechte Achterbahnfahrt. Es geht rauf und runter und es wird definitiv nie langweilig.
Diese Geschichte hat mir schöne Lesestunden beschert, ich habe dieses Buch in einem Rutsch gelesen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.