♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥
An alle Leser dieses Blogs:
Alle hier gezeigten Covers sowie Inhaltstexte sind Eigentum der Verlage und Autoren.


Sonntag, 3. Mai 2020

In the Arms of an Irish Mann - Jo Berger [Rezension]




Inhalt:
Mein Name ist Abby Broomwood, und ich habe ein Problem:

Alle Männer, auf die ich mich einlasse, beißen ins Gras. Ich kann nichts dafür. Sie lieben mich, ich liebe sie – zack, tot. Der letzte vor ein paar Jahren.
Seitdem gibt es für mich explizite Regeln:
Lernst du einen Typen kennen, der dir gefällt, schnapp ihn dir.
Aber wirf ihn raus, wenn er von Liebe redet.

Das ist mein Schicksal. Verschenke ich mein Herz, verliere ich alles. Ziemlich schmerzhaft für beide Seiten, also lasse ich es. Selbst Mr. Macho Farrell wird nichts daran ändern!
Doch der Kerl lässt einfach nicht locker. Und er bekommt sogar noch Unterstützung von meiner Grandma! Ist das noch zu fassen?

Mein Name ist Kane Farrell. Inhaber einer weltweiten Fitnesskette, dynamisch, sportlich, vermögend.
In Bezug auf Frauen gilt bei mir folgender Grundsatz:
Sieht sie gut aus und ist willig? Nimm sie dir!
Aber nur für eine Nacht.
Eine feste Beziehung ist keine Option für mich.
Doch dann begegne ich Abby. Eine verdammt attraktive Frau, die schonungslos sagt, was sie denkt. Unkonventionell, frech, verführerisch und provokant.
Und plötzlich scheine ich jemanden gefunden zu haben, der mir ebenbürtig ist.

*~*~*~*

Rezi von Mausi:
Ein aufregender, humorvoller und heißer Liebesroman von der Bestsellerautorin Jo Berger!
In sich abgeschlossen und mit Happy-End-Garantie.



Das Cover von “In the Arms of an Irish Man” ist mir sofort ins Auge gefallen, der Klappentext hat mich auch auf Anhieb angesprochen.

Abby hat kein Glück mit den Männern, da sie immer ins Gras beißen, deshalb hält sie sich von Beziehungen fern. Kane ist gutaussehend und wohlhabend, die Frauen liegen ihm regelrecht zu Füssen.
Das erste Zusammentreffen der beiden fand ich sehr amüsant. Das hellblaue T-Shirt brachte mich mehrmals zum Schmunzeln. Kane ist von dem Teufelsweib Abby absolut fasziniert, er möchte sie unbedingt näher kennenlernen.
Abby spürt eine Anziehung zu Kane, aber ihr Vorsatz, keinem Mann nahe zu kommen, hält sie auf Abstand.
Die Beiden liefern sich amüsante Schlagabtausche, welche einen richtig gut unterhalten.
Ob Kane es schafft Abby zu erobern bzw. ob Abby es schafft, ihn auf Abstand zu halten, das müsst ihr schon selbst lesen.

Der Schreibstil von Jo Berger hat mir sehr gut gefallen, flüssig geschrieben. Die Geschichte von Abby und Kane fand ich sehr unterhaltsam. Ich habe dieses Buch gerne gelesen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.