♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥
An alle Leser dieses Blogs:
Alle hier gezeigten Covers sowie Inhaltstexte sind Eigentum der Verlage und Autoren.


Dienstag, 14. August 2018

White Secrets - Stephanie Madea [Rezension]



Inhalt:
Niemand erpresst mich – schon gar nicht mit dem Leben meines Sohnes!

Ich sollte wie gelähmt sein, als ich den Anruf erhalte, vor dem ich mich seit über zwei Jahren fürchte. Bin ich aber nicht. Ich bin stocksauer und werde jeden aus dem Weg räumen, der es wagt, Tommy etwas anzutun.
Irgendwer hat mich gefunden, kennt meine wahre Identität und erpresst mich damit, Tommys Erzeuger zu verraten, wo ich mit ihm untergetaucht bin. Das darf niemals geschehen, denn sein Dad ist Ricardo Díaz, der skrupellose Kopf der kubanischen Mafia, und mein Grund, für immer von der Bildfläche zu verschwinden.
Ich beuge mich zum Schein der Erpressung, alles zu tun, was Wildfremde mir befehlen und stehe bald mit fünf Frauen auf einer entfernten Karibikinsel sechs Männern gegenüber, die meinen, nur weil sie Milliardäre sind, können sie sich alles kaufen.
Mit dem Feind im Bett … metaphorisch gesprochen, denn ein Bett habe ich bei den exotischen Sexspielen nicht gesehen. Seit meiner halsbrecherischen Flucht aus Kuba rechne ich stets mit dem Schlimmsten, und peng – plötzlich empfinde ich Zuneigung für den attraktiven und dominanten Man of White. Na, toll!
Zweimal mache ich den Fehler aber nicht. Ich werde ihm nicht vertrauen, den Geheimnissen der Isle of White allein auf die Schliche kommen, und dann keine Gnade demjenigen, der meint, ich wäre wehrlos!

*~*~*~*

Mein Fazit:

Am Anfang wusste ich nicht so recht, was ich von der Geschichte halten sollte. Ich fand die Idee, sechs Frauen als Geburtstagsgeschenk einen Monat auf einer Insel mit sechs Männern zu ihrem Vergnügen zu engagieren, etwas eigenartig. Bis auf Kat, welche dieses Arrangement nicht nur des Geldes wegen annimmt, verstand ich die andern fünf Frauen nicht so recht. Ich persönlich könnte nie meine Unterschrift unter so einen Vertrag setzen.
Zum Glück ist dies alles nur eine Geschichte und ich muss mir meinen Kopf über Moral nicht zerbrechen. Ehrlich gesagt war ich auch viel zu neugierig, ich musste wissen wie alles am Ende wird.

Kat bekommt über ein Prepaid Handy Anweisung vom Erpresser, das Geburtstagskind zu verführen. Don, das Geburtstagskind ist vom ersten Augenblick von Kat fasziniert, deshalb lässt er sie nicht mehr von der Leine, somit hat sie es leicht ihre Aufgaben zu erfüllen.
Don gefällt das Arrangement von seinem Freund nicht so recht, er bietet den Frauen an, die Insel am nächsten Tag verlassen zu dürfen und sie würden trotzdem die vereinbarte Summe erhalten.
Kat jedoch hat Angst die Insel zu verlassen, da sie auf jeden Fall nicht freiwillig anwesend ist.
Zum Glück erkennt Don ihre Ängste und geht auf sie zu.

Auf jeden Fall nimmt der letzte Abend auf der Insel eine spannende Wendung in der Geschichte.
Stephanie Madea hat es, mit einem gewaltigen Spannungsaufbau, welcher sich bis zu Ende hält,  geschafft mich zu fesseln. „White Secret“ beinhaltet auch jede Menge erotische Momente.
Wer also auf viel Erotik mit Thrill steht, dem wird dieser Roman sicher sehr gut gefallen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.