♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Herzlich Willkommen!

Auf dem Mausi's Bücherblog (ehem. RosenMaus Stöberkiste)

Samstag, 14. Mai 2016

Die Schwelle - Vermächtnis der Hüter 1 - Isabella Benz [Rezension]


Inhalt:
„Du lügst! Warum tust du mir das an?“
„Weil du mir die Wahrheit niemals glauben würdest!“


Eigentlich wäre Carolina die perfekte Mutter für seinen Erben, hätte Dareios sich nicht Hals über Kopf in sie verliebt. Die attraktive Magiestudentin darf auf keinen Fall wissen, dass er der Hüter der Toten ist. Wenn sie ihm in die Zwischenwelt folgt, gerät sie selbst ins Blickfeld seiner Feinde. Denn die Toten dort kennen nur ein Ziel: Sie müssen den Hüter und seinen Erben vernichten, um bis in alle Ewigkeit dem Jenseits zu entfliehen.

~*~*~*~*~

Mein Fazit:


Ich habe die Autorin Isabella Benz durch Facebook entdeckt. Zum Valentinstag gab es ein Gewinnspiel, natürlich musste ich mein Glück gleich versuchen. Direkt auf der Facebook Seite von Isabella Benz habe ich einen Liebesbrief gewonnen. Ich durfte wählen zwischen der Sicht von Dareios oder Carolina.
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich überhaupt keine Ahnung wer die Beiden eigentlich waren. Schnell habe ich den Klappentext und die Leseprobe gelesen und mich gleich für Dareios entschieden.
Als mein Gewinn im Briefkasten war und ich die tollen Zeilen gelesen hatte, war mir klar, dieses Buch muss ich unbedingt lesen. Also startete ich meinen PC und schon war es gekauft und auf meinem Reader geladen.

Am Anfang hatte ich mit den vielen magischen Ausdrücken und der geschaffenen Welt von Isabella Benz meine Probleme, ich konnte mich nur schwer fallen lassen und meine Vorstellungskraft verließ mich dabei recht oft. Man muss jede Zeile Wort für Wort genau lesen und viel dabei überlegen, was für mich den Lesefluss oft ins stocken brachte.
Hier hätte ich mir einen kleinen magischen Leseführer gewünscht, wäre zumindest für mich persönlich sehr hilfreich gewesen.
Nach einiger Zeit versuchte ich mich schließlich nicht mehr darauf zu konzentrieren, wer Magie hatte und wer nicht und so fand ich schnell meinen Lesefluss wieder.

Dareios ist der Hüter der Toten, seine Mutter hat ihm die Aufgabe als Herrscher überlassen und er soll schnell einen Erben zeugen. Tonrag, sein treuer Begleiter, versucht ihm bei der Suche zu motivieren und zu helfen. Dareios macht sich auf zu den Lebenden um eine Frau zu finden, welche seinen Erben austragen soll.
Bei seinem ersten Date musste ich herzlich lachen. Zum Glück beobachtet Noelia ihn bei seinem Versagen und sie hat mit ihm Erbarmen. Durch diese Freundschaft lernt er Noelias beste Freundin Carolina kennen. Die Beiden verstehen sich von der ersten Minute an sehr gut, so passiert es Dareios, dass er schnell Gefühle entwickelt.
Er kann seinen Plan, eine Frau und vor allem diese Frau zu schwängern, nicht mehr in die Tat umsetzen. Beim Versuch Carolina zu vergessen und schnell eine andere Frau zu finden, trifft er auf Noelia, welche nicht gerade gut auf ihn zu sprechen ist. Nach den gehörten Vorwürfen macht er sich auf den Weg zu Carolina. Bei diesem Abschnitt geht alles recht schnell und kurze Zeit später befindet sich Carolina mit Dareios in der Zwischenwelt.
Ab hier beginnt ein langer Kampf, Carolina will Dareios und seinen treuen Toten nicht Glauben schenken und so läuft sie weg. Durch einen Hinterhalt von Tonrag trägt sie den Erben des Hüters bereits unter ihrem Herzen.
Aufgenommen von dem Bösen Namens Fecon, bekommt sie falsche Informationen und mit diesen wird sie zurück zu Dareios geschickt. Zum Glück bemerkte dieser die Schwangerschaft noch nicht.
Dareios hat mit allen Mitteln versucht Carolina zu finden, als sie endlich sicher in seiner Villa zurück war, ist er zerrissen zwischen seinen Gefühlen. Er liebt sie über alles, aber sie hasst ihn und sie hat große Angst vor ihm.
Der Endkampf zwischen Dareios und Fecon ist sehr spannend geschrieben, hier habe ich richtig mitgefiebert. Ich konnte und wollte das Buch nicht aus meinen Händen legen, somit habe ich es in einem Schwung zu Ende gelesen.
Über das Ende bin ich jedoch etwas enttäuscht. Dareios hat alle um sich verloren, seine treuen Freunde sind alle im Jenseits und Carolina wieder unter den Lebenden.
Er ist alleine in seiner Villa und beobachtet die Liebe seines Lebens.
Hier kann man nur auf eine baldige Fortsetzung hoffen.

Das Buch bekommt von mir 4 Sterne aus zwei Gründen, leider sind doch einige Rechtschreibfehler zu finden, die den Lesefluss unterbrechen und der zweite Grund ist, dieses Buch gibt es nur in elektronischer Form.



Leseprobe - Die Schwelle - Vermächtnis der Hüter 1

Amazon Kindle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen