♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Dienstag, 3. Dezember 2013

Der Fang des Lebens - Klarissa Klein [Rezension]




Genre: Roman
Verlag: Klarant
Erscheinungsdatum: 6. Oktober 2013
Seitenanzahl: ca. 99 Seiten
Kindle Preis: 3,99 €


Inhalt: 
Die attraktive Maud arbeitet in Brüssel als EU-Expertin für Fischerei und maritime Angelegenheiten, sie entdeckt kriminelle Machenschaften zu Lasten der Fischer ihres französischen Heimatortes. Maud nimmt eine Auszeit, kehrt nach Port en Bessin zurück, lernt hier den faszinierenden und charmanten Kylian kennen, zudem sie sich spontan hingezogen fühlt. Beide spüren eine tiefe Verbundenheit, doch sein Leben gerät in Gefahr durch sein Engagement für die Belange der Fischer vor Ort. Kylian und Maud kämpfen für die Lebensgrundlage der Fischer und erkennen die tiefe Liebe zueinander. Wird Maud in Port en Bessin bei Kylian bleiben oder kehrt sie allein nach Brüssel zurück? 

Mein Fazit:
Auf dieses Buch bin ich durch die Autorin persönlich gestoßen. Ich durfte Klarissa Klein heuer am LoveLetterConvention Wochenende in Berlin kennenlernen und war somit sehr auf ihren Schreibstil gespannt. „Fang das Leben“ ist daher mein erstes Buch von Frau Klein. Anfangs hatte ich ehrlich gesagt große Probleme um einen flüssigen Lesefluss zu finde. Ich konnte, obwohl mit der Schreibstil der Autorin gut gefällt, mich nicht richtig fallen lassen. Vielleicht lag es daran, dass mich alles rund um das Fischen gar nicht interessiert und ich somit das Thema etwas langatmig fand. Erst ab Kapital 3 konnte ich mich mit der Story anfreunden. Kaum war ich so richtig gefesselt, war das Buch auch schon wieder zu Ende.
Wie immer möchte ich euch nicht zu viel verraten, schließlich sollt ihr das Buch selbst lesen und euch eure eigene Meinung bilden. Auf jeden Fall beinhalten „Fang das Leben“ einige spannende Momente. Frau Klein hat ein unglaubliches Talent mit so wenigen Seiten die Spannung bis zum Schluss zu halten. Sie hat es geschafft diese von Seite zu Seite zu steigern. Leider bleiben die Gefühle der beiden Hauptprotagonisten etwas auf der Strecke, hier hätte ich gerne ein paar Seiten mehr gehabt. Alles im Allen hat uns Frau Klein mit „Fang das Leben“ ein spannende Kurzgeschichte geschenkt.

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen