♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Herzlich Willkommen!

Auf dem Mausi's Bücherblog (ehem. RosenMaus Stöberkiste)

Sonntag, 16. Juli 2017

Wenn gestern unser morgen wäre - Kristina Moninger [Rezension]



Inhalt:
Was wäre, wenn du eine zweite Chance bekämst? Eine, um alles wiedergutzumachen. Alles, was du so unglaublich falsch gemacht hast. Was würdest du ändern, was wiederholen?

Sara hat innerhalb weniger Tage so ziemlich jeden Fehler begangen, den sie begehen konnte. Mit scheinbar kleinen, aber ausschlaggebenden Entscheidungen hat sie in ihrem Leben so eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die sie gerne wieder rückgängig machen würde.
Als sie inmitten dieses Chaos ausgerechnet Matt vors Auto läuft und wenig später im Krankenhaus aufwacht, ist plötzlich nichts wie zuvor. Die Uhren wurden zurückgedreht und all das, was in der Woche vor dem Unfall passiert ist, scheint ungeschehen.
Sara hat nun die unbezahlbare Möglichkeit, die wichtigsten Tage ihres Lebens noch einmal neu zu erleben. Um endlich alles richtig zu machen …


Mein Fazit:

Auch auf dieses Buch bin ich wegen des Covers bei Lovleybooks auf die Leserunde gestoßen. Danke an Kristina Moninger für das Ebook und dass ich dabei sein durfte.

Sara ist eine zugeknöpfte Businessfrau und sie führt eine Beziehung mit dem Anwalt Oliver. Die Beiden sind seit 5 Jahren zusammen, jedoch immer noch in getrennten Wohnungen.
Während sich Sara endlich eine gemeinsame Wohnung, Hochzeit usw. wünschen würde, kommt von Oliver nichts in diese Richtung.

Bei einer Afterwork Party, welche in ihrem Wohnhaus in der Bar stattfindet, lernt Sara den Barbesitzer Matt kennen und mit ihm landet sie später recht angetrunken auf der Dachterrasse.
Sie erlebt eine atemberaubende Nacht, leider flüchtet sie abrupt in ihre Wohnung.
Die restliche Nacht bereut sie immer wieder diesen Abend, da sie die Beziehung zu Oliver nicht gefährden möchte.

Am nächsten Tag macht ihr Oliver nun den langersehnten Heiratsantrag, jedoch sagt Sara zu ihm „Nein“.
Dieser beendet daraufhin komplett die Beziehung, er will von Sara nichts mehr wissen.
Total fertig, die falsche Entscheidung getroffen zu haben, vergisst Sara einen sehr wichtigen Termin mit ihrer Schwester Emma.
Sie will alles wieder gut machen und läuft aus ihrem Wohnhaus ohne nach links und rechts zu schauen  und schon gehen ihre Lichter aus. Ausgerechnet Matt hat Sara mit seinem Auto angefahren.

Im Krankenhaus übernimmt Matt die Fürsorge für völlig verwirrte Sara, welche zu ihren Verletzungen gerade einen Zeitsprung von 10 Tagen zu verarbeiten hat.
Sie selbst glaubt fest daran eine zweite Chance mit Oliver zu haben, ich jedoch hoffte nicht.

Ab hier hat mich das Buch besonders in seinen Bann gezogen. Den Anfang bis zum Erscheinen von Matt fand ich etwas langatmig. Wie gesagt, ab dem Unfall war ich gefangen.
Die Autorin schenkt uns eine schöne Liebesgeschichte, wobei Sara echt ein Brett vor dem Kopf hat. Sie braucht verdammt lange bis sie erkennt, welcher Mann für sie der Richtige ist und fast wäre es auch noch zu spät gewesen.

Schreibstil fand ich sehr flüssig und die Idee mit dem Zeitsprung war interessant ausgeführt.
Alles im allem ein sehr schöner Liebesroman mit einem tollen Happy End.


Amazon Link: Taschenbuch, Kindle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen