♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Montag, 4. Juli 2016

Dreams 2) Eines Nachts in Quebec - Amanda Frost [Rezension]


Inhalt:
Zwei Menschen - zwei Leben! Getrennt durch einen Ozean ahnen sie nichts voneinander, bis das Schicksal sie zusammenführt. Ryan ist einer der populärsten Eishockeyspieler Kanadas und ein richtiger Bad Boy, Samantha hingegen eine aufstrebende Heidelberger Anwältin.
Ihre erste Begegnung gleicht einem Vulkanausbruch. Heiß und explosiv! Doch schnell holt sie der Alltag ein, denn für beide steht die Karriere im Vordergrund.
So muss zuerst ein Unglück geschehen, und es bedarf eines Richterspruchs, damit die Liebe eine Chance bekommt.
Aber kann eine Romanze über zwei Kontinente hinweg überhaupt funktionieren?

~*~*~*~

Rezi von Rosenblatt:


Nun ist Sammy dran und sie begegnet bei einen Besuch bei Sophie dem „Bad Boy“ namens Ryan…
Olivers Cousin und Eishockeyspieler mit einem anbetungswürdigem Körper, der ihre momentane kaum vorhandene Libido gewaltig anheizt.
Endlich schaffen die zwei es nach langen Wochen des Wartens, Zeit für einander zu haben und prompt drängt sich der eine und andere Dämon aus der Vergangenheit grade jetzt ans Tageslicht!
Aber das Schicksal ist eine hinterhältige Schlampe und obwohl Sammy eigentlich im Flieger gen Heimat sitzen müsste, kam es anders als geplant.
Und Ryan hat die „Arschkarte“ erhalten und darf sich nun um die verletzte Sammy kümmern, da diese selbst nicht in der Lage dazu ist. Mit Sex ist da momentan eher Flaute angesagt, aber es knistert doch ziemlich bei den beiden. In dieser verzwickten Zeit lernen sie sich besser kennen und das ist ein prima Fundament für eine Beziehung, als immer nur schnelle One-Night-Stands. Die Erotik ist trotz allem vorhanden, aber sie wartet geduldig auf ihre Chancen als sich ungestüm in den Vordergrund zu drängeln.
Sammy futtert sich quasi regelrecht in Ryans Herz hinein, das fand ich echt sympathisch im Gegensatz zu den Frauen, die dann gar nicht essen können vor lauter Tralala.
Wie immer schreibt Amanda sehr detailliert, so als wäre man mitten in den Städten Montreal oder Quebec mit dabei, das mag ich sehr. Es gibt der Geschichte mehr als nur die erotische Seite von den beiden, denn das Leben besteht nicht nur aus Bett und Sex…
Für ihr eigenes Happy-End müssen beide Kompromisse eingehen und es hat eine Weile gedauert bis  es dazu kam. Das fand ich wiederum prima, alles andere wäre sinnwidrig gewesen bei ihrer beider Einstellung zur Ehe und Co.
Ein gelungener zweiter Teil der mich überzeugt hat und jetzt wird es spannend nach dem letzten Satz im Buch zumindest...



Amazon Link: Taschenbuch, Kindle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen