♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Sonntag, 3. August 2014

Plötzlich Vater - Theresa Ragan [Rezension]


Inhalt:
Nachdem ihr Verlobter sie vor dem Altar sitzen gelassen hat, beschließt Jill Garrison, in Kalifornien ein neues Leben anzufangen. Und sie erfüllt sich ihren größten Wunsch: ein Baby – heutzutage dank Samenbank kein Problem mehr. Einen Vater hatte die selbstbewusste Ex-New-Yorkerin dabei nicht mit eingeplant. Doch da hat sie die Rechnung ohne Derrick Baylor gemacht. Auch wenn der attraktive Footballstar seine Zustimmung zur Verwendung seiner Samenspende schon lange zurückgezogen hatte, will er seinen Sohn ganz bestimmt nicht ohne Vater aufwachsen lassen. Der familienbewusste Quarterback und die überzeugte Single-Mom geraten zunächst immer wieder aneinander, doch schon bald stellen sich ganz andere Gefühle ein. Und so stellt sich die Frage: Ist zwischen Windeln und Fläschchen noch Platz für die ganz große Liebe …?

*~*~*~*~*

Mein Fazit:
Dieses Buch landete auf meinem Reader durch eine Aktion bei Amazon. Der Klappentext sowie das Cover haben mir auf Anhieb gefallen.
Derreck hat vor langer Zeit seinen Samen gespendet, weil er Geld brauchte. Diese Spende hat er jedoch zurückgezogen, da ihm der Gedanke, es könnte ein Kind vom ihm herumlaufen, nicht gefiel.
Jahre Später bekommt er von der Samenbank einen Brief, mit der Mitteilung, seine Spende beglückte Empfängerin 3516A. Völlig außer sich, sucht er mit Hilfe eines Privatdetektiven die Klientin 3516A.
Ihr Name ist Jill Garrison. Bei ihrer ersten Begegnung erblickte Derreck nicht nur ihren Schwangerschaftsbauch, nein, er kommt auch in den Genuss von ihr geküsst zu werden, nachdem sie aus ihrer Ohnmacht erwacht. Nachdem Jill den Schock verarbeitet hatte, einen Fremden geküsst zu haben, erklärt ihr dieser auch noch der Samenspender ihres Babys zu sein. Und plötzlich will das Baby viel zu früh auch noch das Licht der Welt erblicken. Eigentlich ungewollt ist Derreck bei der Geburt dabei, als er seinen Sohn zum ersten Mal erblickte, wurde ihm klar, dass er für den kleinen ein Vater sein wollte. "Plötzlich Vater" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte. Derreck versucht alles um Jill und ihrem Sohn Ryan näher zukommen. Natürlich hat diese schöne Geschichte auch ein Happy End, welches jedoch mit vielen schweren Steinen erst überwunden werden musste.
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, es hat mich in seinen Bann gezogen und mir sehr schöne Lesestunden beschert.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen