♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Herzlich Willkommen!

Auf dem Mausi's Bücherblog (ehem. RosenMaus Stöberkiste)

Sonntag, 22. Juni 2014

McKettrick-Saga - Zärtlichkeit, die du mir schenkst - Linda Lael Miller [Rezension]

 



Inhalt:
Der Farmbesitzer Angus McKettrick ist es leid, auf Nachwuchs zu warten. Also spricht er einen Wettbewerb aus: Der erste seiner drei Söhne, der heiratet und Kinder zeugt, wird die Farm erben. Der freiheitsliebende Rafe könnte der Erste sein, der diese Bedingung erfüllt. Denn er hat sich eine Braut bestellt: die charmante Emeline Harding, die ihm zu seiner Überraschung immer mehr gefällt. Doch Emeline hat ein Geheimnis, und als ein Mann aus der Vergangenheit auftaucht, erfasst Rafe eine brennende Eifersucht...

~*~*~*~

Mein Fazit:
Durch Empfehlung meiner Freundin bin ich auf diese Autorin gestoßen. In den USA sind ihre Bücher Bestseller und mich hat hier wirklich das Fieber gepackt.
Diese Familien-Saga beginnt hier im Jahre 1884, wo noch teilweise die Siedler-Trails gen Westen zogen, um dort Land zu erwerben und eine neue Zukunft zu beginnen.
Oberhaupt dieser McKettricks ist Angus, ein älterer Herr, der seine drei Söhne Rafe, Kade und Jeb gut im Griff hat. Sie betreiben gemeinsam eine große Ranch mit Rindern, dies ist in der damaligen Zeit harte Knochenarbeit gewesen. Zumal sie der Natur und dem Klima trotzen mussten, um zu überleben. Nicht viele haben es geschafft, sich in diesem rauen Landstrich zu behaupten. Ärzte gab es selten und man war größtenteils auf sich und sein Wissen allein gestellt. Nichtsdestoweniger waren die Nachbarn da, wenn Not am Mann war.
Angus ist Witwer und kommt so langsam in ein Alter, wo er gerne sähe, dass ihm seine Söhne Enkelkinder schenken sollten. Doch die drei denken im Traum nicht daran, sich eine passende Ehefrau zu suchen. Zumal es dort ja nicht gerade von Frauen wimmelt, geschweige denn sie die Zeit hätten, sich nach einer umzusehen.
Demnach wird der Vater demjenigen, dem es gelingt als erstes zu heiraten und ein Kind zu zeugen, die Ranch vererben.
Der älteste, Rafe, gibt eine Anzeige bei einem Heiratsinstitut auf und hofft, so seinen Brüdern zuvorzukommen. Emmeline ist bei ihrer Tante aufgewachsen, welche ein Bordell führt, sie jedoch komplett von dieser Arbeit fern hält. Als sie eines Abends in dem Etablissement den jungen und anziehenden Texaner Holt kennenlernt und dieser sie zu einem Drink einlädt, weiß sie nicht mehr was in dieser Nacht geschehen ist. Ihre Tante macht ihr eine Riesen Szene und Emmeline hat sich entschieden, einen ihr unbekannten Mann zu ehelichen. Sie verlässt die Stadt und ihre Tante Hals über Kopf im Streit und reist gen Westen. Nach einigen Wochen kommt sie in Indian Rock an und ihr Gatte fällt ihr quasi direkt vor die Füße. Die beiden müssen sich Stück für Stück näherkommen, doch Emmeline ist sich nicht sicher bezüglich dieser einen verhängnisvollen Nacht...
Die Seele der Familie ist die Haushälterin Concepcion, hier laufen alle Fäden zusammen und sie hat im Haus das Sagen und alle spuren.
Das Paar nähert sich an und verlieben sich tatsächlich ineinander, aber sie sind beide Dickköpfe und legen sich gegenseitig Steine in den Weg. Als dann ihre Tante und etwas später Holt auch noch auftauchen, ist das Chaos perfekt! Bis die beiden natürlich ihr Happy End bekommen, dauert es und man weiß auch, dass die beiden ihren Teil dazu beitragen...
Die Autorin beschreibt sehr detailgetreu das Leben im damaligen Wilden Westen und man kann sich viele Szenen bildlich vorstellen. Es war ein schweres Leben, das immer irgendwo einen Tribut gefordert hat. Doch diese Frauen konnten genauso ihren „Mann“ stehen, weil sie es so wollten. Mir gefiel diese historische Reihe sehr, weil es eben ein komplett anderes Leben aufzeigt. Die Geschichte ist wirklich sehr schön, romantisch und fesselnd, mit ein wenig erotischen Momenten, man spürte das Knistern und Prickeln von Rafe und Emmeline sehr!



Amazon Link: Taschenbuch


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen