♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Herzlich Willkommen!

Auf dem Mausi's Bücherblog (ehem. RosenMaus Stöberkiste)

Mittwoch, 22. Januar 2014

Dragon Love 4) Höllische Hochzeitsglocken - Katie MacAlister [Rezension]




Genre: Romantic-Fantasy
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 7. Juni 2010
Seitenanzahl: 320 Seiten
TB Preis: 9,95 €

Inhalt:
Aisling Grey ist überglücklich, dass der Mann ihrer Träume, der attraktive Werdrache Drake Vireo, sie heiraten will. Doch dann steht sie allein vor dem Traualtar, während ihr Verlobter spurlos verschwunden ist. Aisling begibt sich auf die Suche nach ihm und muss sich mit verfeindeten Drachenfamilien, wütenden Dämonen und einem Magier herumschlagen, der ihr ihre Stellung als Wächterin des Höllentors streitig machen will. Zum Glück kann sie auf die Unterstützung ihres treuen Begleiters, des Dämons Jim, zählen. Und mit etwas Glück läuten vielleicht doch noch die Hochzeitsglocken für Aisling und Drake...

~*~*~*~

Im letzten Band dieser Buch-Reihe passiert unglaublich viel, dadurch will man das Buch einfach nicht aus seinen Händen legen. Gleich zu Beginn findet die Hochzeit von Aisling und Drake statt, welche aber unter keinem guten Stern steht. So kommt  es auch, dass die beiden mehrere Anläufe nehmen müssen. Aisling ist mit ihrer Verächtung beschäftigt, aber auch die Hochzeitsvorbereitungen lassen ihr keine Zeit um zu bemerken, dass sie bei den Sippengepräche der grünen Drachen nicht dabei sein darf.
Diese Tatsache wird ihr erst richtig bewusst, als sie bei einem dieser Gespräche an Drakes Seite sein möchte. Hier kommt der Schmerz von Beiden sehr gut rüber, man leidet mit ihnen richtig mit.
Die dunkle Macht möchte Aisling fast bei jeder Gelegenheit verführen, sie zu benutzen, Gott sei Dank gelingt es ihr nicht. Einen großen Schockmoment erlebte ich, nachdem eine Hüterin Aisling verbannt hatte. Da sie dies nicht noch einmal erleben möchte, macht sie sich auf den Weg zur der Gilde, dort führt sie vor, welche böse Macht in ihr steckt.
Im ersten Moment sind alle geschockt, nicht nur Drake ersucht sie diese nicht anzuwenden, auch Jim ist sehr besorgt. Zum Glück ist Aisling durch und durch eine Hüterin und somit kann sie keinen Guten verletzen. Die Gilde erkennt das Gute in ihr und möchte ihr bei der Verächtung helfen.  Besonders witzig war Aislings Auftreten beim Dämonenfürst Bael, genialer Einfall für die Opfer, welche sich der Fürst definitiv anders vorgestellt hatte.
Schlussendlich schafft es Aisling aus Abaddon verbannt zu werden und somit ist sie kein Prinz mehr und der Aufhebung der Verächtung steht nichts mehr im Weg. Dafür musste sich Drake von drei geliebten Schätzen trennen und Aisling muss ihre Funktion als Hüterin aufgeben.
Zwischen diesen Erlebnissen erleben wir eine Herausforderung der blauen Drachen, der neue Wyver ist Aisling für seine Befreiung so dankbar, dass er sie als Gefährtin ablehnt. Leider gelingt Fiat die Flucht und somit ist nicht ganz klar, wer jetzt tatsächlich der Wyver der blauen Sippe ist. Somit kann Aisling noch nicht wieder Drakes Gefährtin werden, dies passiert erst gegen Ende.
Etwas verwirrend fand ich das plötzliche Auftauchen von Drakes Bruder, welcher ein schwarzer Drache wäre und die silbernen stürzen möchte.
Am Ende versuchen die beiden es noch einmal vor dem Traualtar, aber leider wieder ohne Glück. In der Kirche befindet sich eine Bombe, welche Aisling dank ihrer Gabe rechtzeitig bemerkt hatte. Als wäre das nicht schon schlimm genug, öffnet sich ein Portal, welches die roten Drachen so geplant hatten. Was sie und aber auch Aisling nicht wussten, ist, dass sie immer noch eine geborene Hüterin ist und somit versiegelt sie das Portal samt dem Wyver der roten Drachen.
In den ganzen Koboldgedärmen voller Blut und Dreck verrichtet Gabriel die Trauung der Beiden.
Somit sind Aisling und Drake dann doch noch offiziell Mann und Frau. Leider erfahren wir nicht welches Geschlecht ihr Nachwuchs haben wird.

Mein Fazit:
Wie schon am Anfang erwähnt passiert in diesem Band sehr sehr viel. Einiges ging viel zu schnell vorbei, wie die Herausforderung der blauen Drachen. Fiat hat sich binnen kurzem geschlagen gegeben. Weiter sind noch einige Fragen offen, wie:
Was hat es mit dem geheimnisvollen Zimmer in Fiats Keller auf sich?
Welches Geheimnis steckt noch ihm Auftauchen von Drakes Bruder?
Welches Geschlecht hat das Baby?
Abgesehen davon hat mir auch der letzte Band von „Dragon Love“ sehr gut gefallen und wer weiß, vielleicht erhalten wir ein paar Antworten in der Spin off Reihe „Silber Dragons“?


Amazon Link

1 Kommentar:

  1. Hey,

    ich habe alle deine vier Rezensionen auf der Challengeseite gelistet!

    LG
    Nazurka

    AntwortenLöschen