♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Herzlich Willkommen!

Auf dem Mausi's Bücherblog (ehem. RosenMaus Stöberkiste)

Freitag, 24. August 2012

6) Verlockung der Nacht - Jeaniene Frost





Inhalt:
Um gegen Apollyon, den dunklen Propheten der Ghule, bestehen zu können, erhielt Cat von der Voodoo-Königin Marie Laveau Macht über Geister. Im letzten Moment konnte Cat so mit ihrem geliebten Bones einen Krieg zwischen Vampiren und Ghulen abwenden. Doch noch immer bleibt Cat und Bones keine Gelegenheit, ihre Zweisamkeit zu genießen. Denn ein uralter heimtückischer Geist will Cats neue Fähigkeiten für seine Zwecke nutzen, und Bones wäre ihm dabei nur im Weg. Doch der Geist hat Cats Zorn unterschätzt!

Komplette Reihe findet ihr hier

Kommentare:

  1. Mit großer Freude ging ich an dieses Buch dran und war letztendlich nur enttäuscht, genervt und gelangweilt!
    Der Anfang war ja noch interessant, aber ich wurde recht schnell eines Besseren belehrt.
    Was mich verwundert hat, dass eben dieser Geist Kramer so viel konnte... im Gegensatz zu Fabian, Elisabeth konnte gerade so ein Handy bedienen wenn sie sich materialisierte. Aber dieser Supergeist konnte ja Cat und die anderen Frauen regelrecht tyrannisieren und körperlich Schaden zufügen, hm, ist mir da etwas durch die Geisterlappen gegangen??? Hab ich da was beim Lesen verpasst?
    Total widersprüchlich in meinen Augen und dieses Geisterding geht mir grade recht auf den Keks, die extremen Actionszenen z.b. in New Orleans Straßen oder um das Haus. Nein, also damit hat sich Mrs. Frost in meinen Augen überhaupt nicht mit Ruhm bekleckert, sondern eher einen Fauxpas geleistet par excellence!!
    Ich habe vor allem die erotische/knisternde Anziehungskraft zwischen Bones und Cat vermisst (1x High in the Sky...), Bones' klasse Humor, Vlad und so manch andere tollen verbalen Schlagabtausche.
    Ian war so ab und an mein Lichtblick in den dunklen Tiefen dieses Buches.
    Was Madigan für eine Rolle spielt oder spielen wird, weiß ich noch nicht so recht, wahrscheinlich hat einfach so ein fieser Drecksack gefehlt und so wurde eine neue Person geschaffen. Vorher war es eben Tate.
    Nun denn, ich wünsche mir wirklich, dass das Geisterjagen hiermit ein für allemal abgeschlossen ist, und sich Mrs. Frost endlich wieder an ihre Wurzeln zurückerinnert.

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand es gut, spannend jedoch die zweisamkeit von cat & bones war sehr mangelhaft. Lg Nathi

    AntwortenLöschen