♥♥ großes Danke an meine Nin83 für diesen tollen Banner ♥♥

Donnerstag, 19. April 2012

Liebessklavin - Jazz Winter


Jetzt auch als Taschenbuch erhältlich!!

Inhalt:
Der erfolgreiche Geschäftsmann Simon DiLucca offeriert der Innenarchitektin Erica, die die Arbeiten an seinem exklusiven Erotikrestaurant abgeschlossen hat, ein ganz besonderes Geschenk: eine Nacht in einem der von ihr eingerichteten Mottoräume des Restaurants. Nach anfänglichem Zögern lässt sie sich darauf ein. Doch die Nacht verläuft völlig anders, als gedacht, denn Simon will mehr von ihr. Langsam führt Simon sie an ihre Grenzen und in seine Welt des SM. Nie zuvor hat Erica gewagt, sich so devot einem Mann zu offenbaren, sie wird süchtig nach ihrem Meister und der Befriedigung, die nur er ihr schenken kann. Doch diese Welt der tabulosen Lust und Unterwerfung hat auch ihre Schattenseiten ... Ein romantischer BDSM-Roman.

auch als eBook erhältlich!!

Kommentare:

  1. Bin gerade erst bei Seite 33 und kann schon sagen, das es sehr heiß ist! Erica hat gleich am ersten Abend mit Simon ein sehr erotisches Erlebnis. Natürlich ist sie etwas überrascht aber auch sehr angetan, deshalb geht sie darauf ein, seine Welt kennenzulernen!!
    Ich hoffe, dass es so HOT bleibt ;)
    lg Mausi33

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde dieses Buch ist die perfekte Einführung in die BDSM Szene. Es wird auch für einen Neuling, auf diesem Gebiet, alles gut erklärt. Simon ist ein Master, dem es wichtig ist, dass es seiner Sklavin dabei gut ergeht. Er würde auch nie etwas ohne ihr Einverständnis tun. Master Stuart ist am Anfang sehr geheimnisvoll, man weiß nicht ob man vor im Angst habe soll oder nicht. Im Laufe der Geschichte, lernen wir auch ihn besser kennen. Die Angst verfliegt, so auch bei Erica. Master Derek ist das komplette Gegenteil von den beiden, ihm ist es egal wie es seinen Sklaven geht. Bei ihm gibt es auch keine Grenzen, hier erfahren wir die machochistische Seite des BDSM und was soll ich dazu sagen, da waren Sachen dabei – OMG!
    Alles im allen hat mir diesen Buch sehr gut gefallen. Es ist eine Art Aufklärung in die BDSM Szene. Sehr erotisch Beschrieben mit einer romantischen Liebesbeziehung zwischen Master und Sklavin.
    Ich werde es sicher noch einmal lesen, lg Mausi33

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mausi,

    freut mich wenn es dir gefallen hat. Ein Leser hat mich auf deinen Blog aufmerksam gemacht und ich dachte nach diesem schönen Feedback muss ich mal einen Gruß los werden.

    Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Bücherblog und ich werden sicher mal wieder reinstöbern.

    Liebe Grüsse
    Jazz Winter

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich Mausis Kommentar nur anschließen, das Buch ist genau das Richtige, um einen ersten Eindruck in die BDSM Szene zu bekommen. Für mich persönlich war es auch noch wichtig zu wissen, dass die Autorin all das mit einer schönen Liebesgeschichte verknüpft hat.
    Mir hat besonders gut gefallen, welche Entwicklung Erika durchgemacht hat, wie sie sich mit jedem Tag, mit jeder Spielszene mehr fallengelassen hat und somit ihren Master/Geliebten/Freund mehr und mehr vertrauen entgegen gebracht hat.

    AntwortenLöschen
  5. Also mir hat das Buch sehr gut gefallen. Sehr gefühlvoll geschrieben und man kann sich die Szenen wirklich gut vorstellen. Schön fand ich das alles in eine Liebesgeschichte integriert ist. Freu mich jetzt schon auf Stuart und Marie...

    AntwortenLöschen
  6. So, nun habe ich mich auch mal dieser Buchreihe gewidmet und es war für mich ein hochinteressanter Einblick in die BDSM Szene.
    Was mir gut gefiel, war die Geschichte von Erica und Simon als beginnendes Liebespaar. Jedoch sind seine Ansichten von Sex jedoch komplett anders.
    Man kann sich recht gut in Ericas Gefühle hineinversetzen am Anfang, wie sie dieser Sache gegenübersteht.
    Dieser unglaubliche Reiz und Abscheu zugleich führt zu einem Gefühlschaos, dem sie nicht gewachsen ist.
    Doch dazu hat sie ihren Master, der ihr hilft, ihre wahre Seite zu finden und zu erkennen. Manchmal war es für mich schwierig sich gewisse Elemente dieser Fesselungstechnik, etc. vorzustellen. Auch waren die lustvollen Schmerzen durchs Schlagen für mich fremd und ich hatte eher mitgelitten....
    Dass es auch schwarze Schafe wie Derek + Lydia gibt, wird sich nie vermeiden lassen, diese werfen einen negativen Schatten auf die Szene.
    Jeder der diese Vorliebe hat, entscheidet wie und mit wem sie ausgelebt werden soll.

    Jetzt kommen Stuart und Marie dran, das wird auch noch viel besser, weil Marie ja so zickig ist....

    AntwortenLöschen
  7. Zunächst neimal ein riesen Lob an euch zwei!! Rosenblatt, Mausi die Seite ist der Hammer!!!
    Dank euch habe ich das fesselnde, fasznierende und aufregende Buch mit begrierde verschlungen.

    Jazz Winter ist eine genaile Autorin, die weiß wie man die Leser an ein Buch fesselt. * sucht das Sabbersmily*
    In dem Buch spielt sie mit ihren Lesern, wie Simon mit Erica. Sie lässt uns hineinfühlen was Erica fühlt. Ihre Kopfkinos erleben und erleben wie sie aus den Erfrahungen wächst.
    Der Konflikt am Anfang und als sie es ihrer Freundin beichtete war sehr real beschrieben. Wer denkt nicht so oder fühlt wie Marie als sie das alles von Erica erfuhr?
    Doch sie schaffte es hinauszubrechen weil sie fühlte was es in ihr auslöste. Sie erkannte das Simon recht hatte als er eine spielende Selle in ihr endeckté und lies sich Schritt für Schritt fallen. Überschritt ihre eigenen Grenzen, erweiterte ihren Horizont und lernte sich fallen zu lassen und sich voll und ganz in Simons Hände zu begeben.

    Die Hochzeit am Schluss war super. Als er sie absichtlich zu Amber gelotst hatte damit die Letkion 4 brach und er sie bestrefen konnte.
    Wie Sevilla die eigentümlich Trauhung hielt musste ich lachen. Vorallem als sie zu Erica sagte, sie soll" Sein Wille gescchehe" sagen.

    Ich freue mich schon auf das nächste Buch, das ich Heute noch anfangen werde zu lesen!!!

    AL ceech

    AntwortenLöschen
  8. Dieses Buch hat mich voll gefesselt. Genau gesagt ich habe es verschlungen.
    Es ist so gut geschrieben und ich konnte mir alles bildlich vorstellen und das finde ich ist sehr wichtig.

    Simon zeigt Erica, dass BDSM sehr lustvoll sein kann.
    Bei den Spielszenen kam ich echt ins schwitzen.
    Die Story lässt sich gut lesen und die Autorin hat mit sehr viel Fingerspitzengefühl beschrieben wie sich Erica mit BDSM vertraut macht.
    Ich meine sie hat ja auch einen genialen Dominus. Simon würde sie nie ins offene Feuer rennen lassen.

    AntwortenLöschen
  9. Dieses Buch war der Wahnsinn :-) ich kam auch bei manchen Szenen echt ins schwitzen *gg*
    Jetzt kommt gleich Teil 2 dran und ich freu mich schon sehr darauf.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Babels
    Liebe Cleo,

    superlieben Dank für euer Feedback! Ich habe mich sehr gefreut.

    Ich wünsche Euch und den Rosenmäusen einen schönen Start in die neue Woche!

    Liebe Grüße
    Jazz Winter

    AntwortenLöschen
  11. Hab das Buch auch gelesen. Fand es zunächst Gewöhnungsbedürftig, dennoch gut geschrieben.
    LG Adrenalin

    AntwortenLöschen